Verführt von jungem Gemüse 

Gestern bin ich nach einer kurzen Zeit des Lauffastens wieder eingestiegen in den Irrsinn dieser ungesunden morgendlichen Bewegung. Lief recht gut und so machte ich mich auch heute wieder früh auf zum laufen. 

Nach ca. 500 m hörte ich hinter mir ein recht schnelles Tapsen und drehte mich kurz um. Von hinten kam eine Läuferin immer näher,  dazu recht zügig. Sie überholte mich und wir grüßten kurz aber freundlich. Ist ja leider nicht immer so üblich. Die meisten Läufer morgens sind eher muffig , leider.

Nachdem die Läuferin, ich schätzte Sie auf gleiches Alter mit mir,( also so 25 😂) ein Stück weg war, versuchte ich das Tempo zu forcieren und ein wenig dran zu bleiben. Ging auch für ca.1,5 KM , dann mußte ich ablassen und gab dem Altersunterschied die Schuld. 

Ich brauch das ja eigentlich gar nicht, dieses gerenne, aber im nachhinein war es eine Abwechslung und ich fühlte mich gut.

Ich hab mich also von so jungem Gemüse verführen lassen. 

Dann nehme ich lieber das reife Gemüse zuhause. Ist gesünder für mich, in jeder Form  😉

Bewegt Euch und bewegt etwas 

Euer Dirk 

Posted in Laufen, Psyche, Sport Tagged , .

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*