Nur eine Zahl 

Nach 60 Lauftagen im Jahr 2017 habe ich einen sauberen Schnitt von 5 KM pro Lauf.  Zufall aber passte genau nach meinem heutigen Lauf.

Somit sind genau 1/5 oder 20 % meines Jahreslaufzieles von 1500 KM geschafft.

Für viele Läufer nicht der Rede wert. Manche laufen diese Strecke in 3 Monaten. Für mich ein großes Ziel das ich, sollte nix dazwischen kommen, gerne erreichen würde.

So und nun noch einen bewegten Tag für Euch 😉

Liebe Grüße

Euer Dirk

– Bewegt Euch und bewegt etwas –

Posted in Allgemein Tagged , .

Adlerauge sei wachsam

Heute ist der vierte Tag in Folge an dem ich nicht laufe. Aber es juckt in den Füßen und ich denke das ich morgen früh wieder loslege. Nachdem ich mir gestern diese verrückte Zerrung im Ellbogen zugezogen hatte, geht es heute schon wesentlich besser.

Wir sind heute recht früh aus dem Bett  für unsere Verhältnisse, was einen Sonntag betrifft. Erst mal schön gefrühstückt um dann ebenfalls recht früh für uns, wandern zu gehen. Claudia hatte die Idee nicht so weit raus zu fahren und auch keine allzu lange Wanderung zu machen. Denn ab Mittag sollte das Wetter schlechter werden und die Regenwahrscheinlichkeit steigen. Wir entschieden uns für den Königsforst und fuhren nach Rösrath-Forsbach. Eine schöne Strecke durch das Naturschutzgebiet führte uns über den Wahlbach und nachher entlang des kleinen Wahlbachs die beide Zuflüsse des Flehbachs sind. Lesen Sie mehr »

Posted in Allgemein, Dayli Blog, Wanderungen.

In die Jahre 

Wenn man erst mal die 5 im Rückspiegel sieht (danke liebe Ulla), können Dinge passieren da hätte man mit einer 4 im Frontspiegel niemals dran gedacht.

Heute morgen hab ich mir erlaubt ein Stündchen mit Vales im Bett liegen zu bleiben, nachdem Claudia ihre Frühschicht im Bioladen antreten mußte.

Bei Vales ist das im schon gesetzteren Alter von 8 Jahren noch immer so, das Sie sich beim Recken und Strecken verbiegen kann wie eine Schlange.

Ich hab das dann auch probiert und mich so richtig ausgiebig gestreckt.Ich reckte meine Arme , noch im Bett liegend so weit es ging über meinen Kopf und habe dabei dem linken Ellbogen wohl ein wenig zu viel um die eigene Achse gedreht. Jedenfalls war es ein unangenehmes Gefühl das entstand.Erst mal nix dabei gedacht und ab mit Vales in den Lebenslustgarten.  Lesen Sie mehr »

Posted in Allgemein.