Herbstsommer

Da konnte man doch schon vor 3 Tagen von den Wetterfröschen und Metereologen Land ein Land aus hören, das der Sommer zurück kommt. OK das ist jetzt rein Kalendarisch nicht wirklich machbar, aber man könnte es ja auch Herbstsommer nennen, dachte ich mir.

Was also macht man mit diesem plötzlichen Geschenk von Mutter Natur ? Es soll ja bis einschließlich Dienstag so sommerlich bleiben, mit Temperaturen von bis zu 25° Grad. WOW….

Da soll es gut überlegt sein, aber auch nicht zu lange überlegen, sonst ist es schon wieder vorbei.

In der Woche müssen wir arbeiten uns so bleiben mir , der heutige Tag und der morgige Sonntag. Claudia bleibt leider nur der halbe Samstag und der Sonntag. Mit Glück hat sie dann auch Montag und Dienstag noch ein wenig Zeit um es auszukosten. Erst dachte ich wir könnten noch mal ans Meer fahren für einen Tag. Aber wieder 300 KM hin und 300 Km zurück, um dann 6 Stunden am Meer zu sein. Nein das wollte ich nicht.

Als Claudia heute früh los zur Arbeit mußte,  sagte sie so nebenbei zu mir , „Lass Dir was schönes einfallen für heute und morgen“ und verschwand durch das Treppenhaus Richtung Auto. Na vielen Dank, bisher war ich locker drauf und erwartete den Tag mit einem Lächeln. Nun, durch ein paar Worte meiner Claudia, war ich in den Streßmodus gefallen. Ich machte mir erst mal einen Kaffee und legte mich wieder ins Bett zu Vales.

Ein wenig Facebook und ein paar dummdämliche Kommentare von einigen „Fans“ zum Spiel des 1.FC Köln gestern, brachten mich auch nicht weiter. Also raus aus dem Bett und ab ins Bad, danach noch schnell die Küche aufgeräumt und den Rucksack mit Wasser und dem leckeren Nudelsalat, den Claudia gestern Abend auf dem Weg ins Bett noch eben gemacht hat, gepackt. Leckerchen für Vales in die Hosentasche und raus in die Natur, das Wetterchen genießen.

Ich dachte mir dabei ließe es ich gut nachdenken was wir denn machen könnten heute Nachmittag und den morgigen Sonntag. Einen Megamarsch zu vollbringen heute war nicht mein Plan, aber es kam wie es kam und zum Schluss standen 12, 46 KM auf der Uhr und 3 1/2 Stunden waren vergangen. Na das hat ja mal Spaß gemacht, wenn es auch anstrengend war. Jetzt ein wenig entspannen und dann kommt auch schon Claudia von der Arbeit.

Ach ja, und eingefallen für den Rest des heutigen Tages und morgen ist mir auch was.

Ihr wollt wissen was ? Nö das sage ich jetzt nicht, aber Ihr werdet es sicher bald erfahren.

Genießt den Herbstsommer und bleibt beweglich

Euer Dirk

Fotos der „kleinen Wanderung“

Posted in Allgemein.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*